Wir fin­den es immer toll, wenn wir von Schu­len ein­ge­la­den wer­den und wenn Kin­der aus dem Osna­brü­cker Land Kon­takt zu ande­ren Kin­dern — die viel­leicht nicht ihre Spra­che spre­chen, aber trotz­dem Kin­der sind — knüp­fen wol­len. Im letz­ten Jahr, am 18.12.15, wur­den wir von der Hei­lig-Geist-Schu­le ein­ge­la­den. Die Kids haben einen tol­len Bericht geschrie­ben, den wir euch nicht vor­ent­hal­ten wol­len:

Von Doni­ta und Gre­ta

Am Frei­tag, 18.12.15, war der Pro­jekt­nach­mit­tag „Hand in Hand mit Flücht­lings­kin­dern“ in der Hei­lig-Geist-Schu­le. Am Anfang haben wir uns in der Turn­hal­le ver­sam­melt und zusam­men ein Lied gesun­gen. Danach haben sich alle vor­ge­stellt. Zunächst konn­ten die Kin­der sich in Grup­pen auf­tei­len. Es gab eine Bas­tel­grup­pe, in der Wind­lich­ter, Weih­nachts­män­ner und Ren­tie­re gebas­telt wur­den. Es gab auch eine Back­grup­pe. Dort haben wir Plätz­chen und Keks­häu­ser geba­cken. Die letz­te Grup­pe war eine Sport­ak­ti­on. Bei der Sport­ak­ti­on waren die meis­ten Flücht­lings­kin­der. Ihnen hat das wohl am bes­ten gefal­len. Die Kin­der aus unse­rer Schu­le haben den Flücht­lin­gen gehol­fen oder etwas erklärt, wenn sie etwas nicht ver­stan­den haben. Das alles hat Cari­na Brock­mann vor­be­rei­tet. Uns hat die­ser Nach­mit­tag sehr viel Spaß gemacht.

DSC_0065

Dan­ke an alle Helfer_innen!