Bericht Grillen und Spiele am Rubbenbruchsee: 8.8.20 (UMF)

Die Sonne schien den ganzen Tag, als wir am 8.8.20 auf dem öffentlichen Grillplatz am
Rubbenbruchsee leckeres Essen gegrillt und zusammen gegessen haben. Neben dem vielen Essen
und Reden gab es auch viel Bewegung: Wir spielten Fußball, Volleyball und Frisbee und
Wickingerschach im Turnier mit mehreren Mannschaften. Wir alle haben ausprobiert, wie man auf
der Slackline balancieren kann. Das war sehr interessant. Einer von uns hat es sogar einmal von
einem Baum bis zum anderen über das ganze Seil geschafft!
Am Grillplatz war auch ein Spielplatz mit Sand. Auf einer großen Drehscheibe konnte man laufen und
sich drehen, bis sich die ganze Welt gedreht hat.
Als es uns zu warm wurde, setzten wir uns in den Schatten und spielten zusammen Taboo. Manchmal
waren die Begriffe wirklich schwierig und wir haben einige Herausforderungen gemeistert.
Wir haben an dem Tag viel erlebt, hatten viel Spaß, frische Luft und haben uns gut kennengelernt.
Der Rubbenbruchsee ist ein schöner Ort in Osnabrück und der Grillplatz war groß und lag zum Glück
im Schatten.
Wir hatten einen schönen und entspannten Sommertag zusammen am See!

Wandern am Holter Berg am 1.8.2020 (UMF)

Am 1.8.2020 trafen wir uns, um am Holter Berg zu wandern. Mit dem Bus fuhren wir nach
Bissendorf, wo unsere Wanderung startete.
Wir liefen durch den Wald, durch die Natur, sahen eine kleine Maus, Greifvögel und Wildtiere von
Weitem, aber auch viele Mais- und Getreidefelder, Bauernhöfe und Kühe, Blumen und Brombeeren.
Eine Frau mit ihren Hunden trafen wir gleich zwei Mal auf dem Weg und sie war freundlich und wir
lachten zusammen.
Lustig war auch das Springkraut, das wir kennenlernten: Wenn man die reifen Früchte berührt,
platzen sie auf und die Samen werden durch die Gegend geschleudert.
Bei den Drei-Brüder-Steinen dachten wir uns Geschichten aus, wie es wohl dazu gekommen war,
dass früher drei Steine nebeneinander im Wald aufgestellt wurden.
Wir aßen nach der Hälfte des Weges bei einem Picknick leckeres Essen, denn jeder hatte etwas zum
Teilen mitgebracht.
Am Ende unserer Wanderung besichtigten wir die Ruine der Holter Burg. Für die meisten von uns war
das eine neue Erfahrung. Wir wussten nicht, dass es in der Nähe von Osnabrück so einen Ort gab, an
dem man etwas über Geschichte lernen und sein Wissen erweitern kann. Die Ruine besteht nur noch
aus ein paar Mauern und Resten. Wir mussten uns vorstellen, wie sie einmal ausgesehen haben
könnte. Wir dachten darüber nach, als wir eine Weile auf alten Mauern saßen und eine Pause
machten. Es war schön und sehr ruhig an dem Ort, denn die alten Steine lagen versteckt im Wald.
Wir sprachen auch darüber, dass früher, als die Burg schon kaputt war und niemand mehr dort lebte,
die Menschen, die in der Umgebung wohnten, die Steine für ihre Häuser nahmen. Das fanden
manche von uns sehr schade, weil man dadurch heute weniger von der Vergangenheit sieht.
Trotzdem ist auch das Teil der Geschichte und auf unserem Rückweg fanden wir, dass die Steine
einiger alter Bauernhäuser tatsächlich aussahen wie die Steine der Burg.
Wir hatten viel Bewegung an dem Tag, weil wir einige Stunden liefen und auch über Baumstämme
kletterten und balancierten. Es gefiel uns, so viel Bewegung zu haben und wir bemerkten, dass wir
ruhig und entspannt waren.
Das Wetter war mal sonnig, mal gab es leichten Regen. Unter dem Blätterdach der Bäume im Wald
waren wir aber die meiste Zeit sehr gut geschützt, wie unter einem Regenschirm oder Sonnenschirm
– je nach dem, was wir gerade brauchten.
Unterwegs lernten wir uns sehr gut kennen, denn wir unterhielten uns viele Stunden und machten
Scherze und sangen auf unterschiedlichen Sprachen und erzählten einander verschiedene
Geschichten und Erfahrungen.
Wir hatten viel Spaß, waren aber auch etwas müde, als wir den Bus zurück nach Osnabrück nahmen.
Wir haben viel geredet, gelacht, gegessen und gelernt.
Ali, Shakr, Eva, Melissa, Christina und Daryousch

UMF Aktion Kletterwald

Am vergangenen Samstag waren wir mit 5 Jugendlichen im Kletterwald im Nettetal. Nachdem wir uns alle die Ausrüstung angezogen und eine kleine Einführung erhalten hatten, konnte es losgehen. Anfangs noch etwas aufgeregt trauten sich einige von uns später sogar an die schwerste der fünf Kletter-Strecken!
Wir hatten einen sehr schönen Nachmittag!

Heide-Park 15.10.2019

Am vergangenen Dienstag haben wir die Herbstferien in Niedersachsen genutzt und sind mit 42 Jugendlichen in den Heide-Park Soltau gefahren.
Neben Jugendlichen, die in Osnabrück wohnen, haben uns auch 16 Jugendliche aus der LAB Hesepe begleitet.
Nach einer langen, aber munteren Busfahrt konnten die Jugendlichen im Heide Park bei gutem Wetter eine Menge an Fahrgeschäften ausprobieren.
Am besten gefiel uns allen „die Kracke“, „der Fluch der Dämonen“ und natürlich „der Colossos“!
Mittags haben wir uns gemeinsam bei einigen Snacks gestärkt, ehe der Park weiter erkundet wurde.
Nach einem langen Tag ging es schließlich müde aber glücklich zurück nach Osnabrück.
Alle Beteiligten hatten einen tollen Tag!

Jobmesse mit UMFdenken-Jetzt!

Wir waren am letzten Sonntag den 22. September gemeinsam mit zwei UMA auf der großen Jobmesse im Autohaus Walkenhorst.
Dort haben wir uns über verschiedene Ausbildungsplätze informiert. Vor allem die Bereiche Logistik, Informatik und Mechatronik kamen bei den Jugendlichen sehr gut an.
Insgesamt waren wir ganze 3 Stunden auf der Jobmesse und konnten viel Input mitnehmen. Wir freuen uns, dass die Jugendlichen so viel Interesse gezeigt haben und die Unternehmen so viel positive Rückmeldung gegeben haben.
Nächstes Jahr sind wir sicher wieder auf einer der großen Jobmessen unterwegs.

Haus Maria Frieden am 12.03.2017

Wir haben am 12. März mit 32 Kindern bereits zum dritten mal in diesem Jahr das Haus Maria Frieden besucht. Dort erwartete uns ein vielfältiges Aktivitätenangebot mit Schminktisch, Tischtennisplatte, Kicker, Billardtisch und vielem mehr. Dank der strahlenden Sonne konnten sich die Kinder auch draußen bei Basketball, Fußball oder der Slackline austoben.

Morgen sind wir natürlich auch wieder mit den Kindern unterwegs. Es geht bei bestem Frühlingswetter in den Botanischen Garten

17349579_1865836970329143_6736179377379026694_o 17492339_1865836826995824_3279164088667925696_o 17492731_1865836926995814_6537653605449109452_o 17505048_1865836930329147_9019109023177578517_o

 

25.2. Jugendtreff Hesepe

Am 25. Februar ging es, bei kaltem Wetter, in den Jugendtreff Hesepe. Nach dem Begrüßungsspiel sind die Kids, in freudiger Erwartung, in den Jugendtreff geflitzt. Der Tischkicker sorgte, ebenso wie das Bauen von Bauklötzgebäuden, für Vergnügen. An zwei weiteren Tischen wurden der Kreativität beim Malen, Basteln und Kneten keine Grenzen gesetzt. Bevor es zurück ins Lager ging, konnten sich die Kids draußen bei kleinen Spielen austoben.

170225_Jugendtreff_B 170225_Jugendtreff_C 170225_Jugendtreff_A