Schon seit mehr als einem hal­ben Jahr wer­den wir regel­mä­ßig von der Park­our-Hoch­schul­sport­grup­pe der Uni­ver­si­tät Osna­brück in die Sport­hal­le am Jahn­platz ein­ge­la­den, um mit den Kids aus dem Flücht­lings­haus Natru­per Holz in Osna­brück und der Lan­des­auf­nah­me­be­hör­de Bramsche Hese­pe coo­le Park­our-Übun­gen zu machen. Die Mäd­chen und Jungs der Sport­grup­pe berei­ten immer eine Sport­land­schaft vor, die die Kids über­win­den müs­sen. Es ist sehr schön zu sehen, wie die meis­ten ihre Angst über­win­den und eini­ge Stun­den aus­to­ben kön­nen!

Am letz­ten Sams­tag Nach­mit­tag stand solch eine Park­our-Sport­ak­ti­on an. Mit etwa 20 Kids aus dem Flücht­lings­haus in Osna­brück waren wir in der Unis­port­hal­le und pro­bier­ten beim Par­cour diver­se Sport­ge­rä­te aus und spiel­ten Hand­ball, Fuß­ball und Bas­ket­ball.

Dan­ke an die Park­our-Hoch­schul­grup­pe der Uni Osna­brück und den vie­len enga­gier­ten Hel­fe­rIn­nen!