Mit 40 Kids und Jugend­li­chen besuch­ten wir am ver­gan­ge­nen Sonn­tag das Haus Maria Frie­den in Rul­le. Die Grup­pe war bunt gemischt: 20 Kin­der und Jugend­li­che aus der Erst­auf­nah­me­ein­rich­tung Hese­pe, 18 Kids, die unse­rer Ein­la­dung durch den Bramscher Feri­en­spaß gefolgt sind, und zwei unbe­glei­te­te Min­der­jäh­ri­ge waren dabei. die Stim­mung war super: Schon auf der 20-minü­ti­gen Bus­fahrt wur­de gut­ge­launt gesun­gen und gequatscht.
Zu Beginn der Akti­on schau­ten sich eini­ge Kids erst ein­mal in Ruhe um. Die Betreuer*innen vom Haus Maria Frie­den hat­ten vie­le Sta­tio­nen auf­ge­baut: Von Kin­der­schmin­ken, Rie­sen-Jen­ga, Wikin­ger Schach, einer Mal-und Bas­tel­sta­ti­on, Spie­len und natür­lich Fuß­ball war alles dabei. Ande­re Kids rann­ten sofort ent­schlos­sen zum High­light die­ser Akti­on, der Klet­ter­wand. Nach einer kur­zen Ein­wei­sung klet­ter­ten sich mit viel Geschick, Ruhe und Kraft den Klet­ter­turm hin­auf.
Vie­le Kids lie­ßen sich aber zuerst schmin­ken und konn­ten dann im Anschluss als Spi­der­man, Dra­cu­la, Prin­zes­sin oder Schmet­ter­ling die Klet­ter­wand bestei­gen oder pas­send zu ihrem geschmink­ten Gesicht Aus­mal­bil­der aus­ma­len oder Schmuck bas­teln.
Auf dem Sport­platz ent­wi­ckel­te sich ein span­nen­des Fuß­ball­spiel, bei dem nicht nur die Kids, son­dern auch die Betreuer*innen ordent­lich ins Schwit­zen kamen. In den Spiel­pau­sen freu­ten sich alle, dass sich sich am mit Obst, Kek­sen und Geträn­ken aus­ge­stat­te­ten Buf­fet stär­ken konn­ten.
Nach 2,5 Stun­den Toben und Bas­teln fuh­ren wir nach einem Abschluss­kreis immer noch gut gelaunt, aber ziem­lich müde mit dem Bus wie­der nach Hese­pe.
Wir bedan­ken uns bei den Betreuer*innen vom Haus Maria Frie­den für die tol­le Akti­on und kom­men ger­ne wie­der!

Fotos: Jona­than Splett­stö­ßer

ozedf

ozedf

ozedf

ozedf

ozedf

ozedf

ozedf

ozedf

ozedf

ozedf

ozedf